Bueren-Berg

  • Bueren-Berg - Nocturne des Coteaux de la Citadelle
  • Bueren-Berg - Luik
  • Bueren-Berg - Luik
Bueren-Berg - Nocturne des Coteaux de la CitadelleBueren-Berg - LuikBueren-Berg - Luik
Laut Huffington Post eine der imposantesten Treppenbauten der Welt

Der Gipfel des Bueren-Bergs, der einen außergewöhnlichen Panoramablick über Lüttich bietet, ist den Aufstieg wert! Diese Treppe aus 374 Stufen mit einer Steigung von fast 30 % wird Ihnen unbezwingbar vorkommen, bis Sie ihren „Aufstieg“ in Angriff nehmen. Und doch: Wenn Sie einmal die ersten Stufen erklommen haben, gibt es für Sie nur ein Ziel: am Gipfel ankommen!

Dieses in die Top 10 der außergewöhnlichsten Treppen der Welt gewählte Bauwerk gehört ganz sicher zu den Orten, die Sie bei Ihrem Lüttich-Besuch auf keinen Fall auslassen sollten.

Sie ist dauerhaft für die Öffentlichkeit zugänglich und regelmäßig Ort großer Veranstaltungen wie der „Nocturne des Coteaux de la Citadelle“ oder „Bueren en fleur“.

Auch wenn diese Treppe heutzutage eine der bedeutendsten Attraktionen von Lüttich ist, war ihre ursprüngliche Funktion ein gänzlich andere. Dieses charakteristische Kunstwerk aus Steinstufen des 19. Jahrhunderts diente der Verteidigung der Stadt und bildete im Falle einer Invasion einen direkten Verbindungsweg von der Kaserne der Zitadelle ins Stadtzentrum.

Dieser Treppenlauf erinnert mit seinem Namen an den verhinderten Gewaltstreich der 600 Männer aus Franchimont. Die von Vincent de Bueren und Gossuin de Streel angeführten Männer versuchten in der Nacht des 29. Oktober 1468, Karl den Kühnen und Ludwig XI. gefangen zu nehmen. Doch im Gegensatz zu dem, was viele Lütticher glauben, sind die 600 Männer aus Franchimont niemals an dieser Stelle vorbeigekommen.
SCHLIESSEN
Pflichtfelder sind mit einem * Stern markiert
Meine Kontaktdaten
Meine Anfrage
Unterkunft
Wären Sie an den folgenden Aktivitäten interessiert?
:
Andere gewünschte Leistung
Sie können sich auch für eine unserer nachstehenden extra Dienstleistungen anmelden :
Bitte bestätigen Sie Ihre Anfrage :
Laut dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 des Nationalen Ausschusses ‚Informatique et Libertés‘ (CNIL) über Informationstechnologie, Dateien und Freiheit (Artikel 36) kann der Inhaber des Zugangsrechts verlangen, dass Informationen über ihn korrigiert, ergänzt, präzisiert, aktualisiert oder gelöscht werden, wenn diese ungenau, unvollständig, irreführend, veraltet sind oder ihre Verwendung, Verbreitung oder Speicherung verboten sind. Bitte geben Sie im vorstehenden Formular an, wenn Sie dieses Recht ausüben wollen.
Name, Anschrift und Telefonnummer
Rue Montagne de Bueren
4000
LIÈGE