Auf den Wegen der Erinnerung

  • 4 Tage
  • 3 Übernachtungen
  • Spa - Geschichte 14-18
  • Museum Baugnez 44
  • Fort de Barchon
  • Spa - Parc des Sept Heures
  • Remember Museum 39-45 - Thimister-Clermont
  • Belgisch-Russischen Biers
Spa - Geschichte 14-18Museum Baugnez 44Fort de BarchonSpa - Parc des Sept HeuresRemember Museum 39-45 - Thimister-ClermontBelgisch-Russischen Biers
BeschreibungDie Erinnerungsfeierlichkeiten zum hundertsten Jahrestag des Ersten Weltkriegs gehen ihrem Ende zu und der 75. Jahrestag der Ardennenoffensive steht vor der Tür.
Die Provinz Lüttich trägt die Spuren der beiden Weltkriege.

Unternehmen Sie eine Gruppenreise, um die Orte der Erinnerung zu entdecken, die uns ins Gedächtnis rufen, dass wir in der heutigen Zeit das große Glück haben, in einem befriedeten Europa zu leben.

Dauer: 4 Tage/3 Übernachtungen
Geöffnet
ProgrammTag 1: Hermalle-sous-Argenteau / Lüttich (B)
Maison du Souvenir (Hermalle-sous-Argenteau): Entdecken Sie die Arbeit des Roten Kreuzes und des Gesundheitsdienstes in den beiden Weltkriegen.
Rückkehr nach Lüttich mit dem Schiff und Mahlzeit. 
Besichtigung des Stadtzentrums von Lüttich: von der Chartreuse zum Friedhof Robermont, in Begleitung eines Fremdenführers.
Anthisnes: Mahlzeit und Verkostung des Belgisch-Russischen 14-18 Biers, das als Hommage an den belgischen Expeditionskorps im Ersten Weltkrieg geschaffen wurde.
Unterbringung im Hôtel Husa (Lüttich).
 
Tag 2: Barchon / Spa (B)
Fort Barchon: Dieses Fort fiel den kaiserlichen Truppen am 8. August 1914 in die Hände. Während der Besatzung und der Zwischenkriegszeit wurde es umgebaut und mit neuen Waffen ausgestattet; am 10. Mai 1940 wurde es von den deutschen Truppen eingenommen.
Mahlzeit im Bauernhof Beaux-Mont (Herve).
Remember museum 39-45 (Thimister-Clermont) + Friedhof Henri-Chapelle: Hier sind die Objekte zu entdecken, die von den 110 Soldaten der 1. amerikanischen Infanteriedivision zurückgelassen wurden.
Besichtigung und Verkostung in der Schokoladenfabrik Darcis.
Mahlzeit und Unterbringung im Silva Hôtel (Spa).
 
Tag 3: ... / Malmedy / Spa (B)
Spa: Die Einrichtung des deutschen Generalstabs in Spa im 1. Weltkrieg, die Abdankung von Wilhelm II., die Friedensverhandlungen... all diese Ereignisse mit globaler Tragweite machten Spa zu einem Zentrum der Geschichte. Sie können hier Spa mit den Augen eines damaligen Soldaten entdecken.
Mahlzeit im Val d’Arimont (Malmedy).
Baugnez 44: In diesem Museum wird die Geschichte des berühmt-berüchtigten Massakers in Baugnez / Malmedy erzählt, bei dem am 17. Dezember 1944 84 amerikanische Gefangene bei ihrer Begegnung mit den Truppen von Oberstleutnant Peiper das Leben verloren.
Mahlzeit und Unterbringung im Silva Hôtel (Spa).
 
Tag 4: Rocherath / Lüttich (B)
Hasselpath (Rocherath): An dieser Gedenkstätte sind Reste von von den deutschen und amerikanischen Truppen besetzten Foxholes und Waldunterkünften (Feldlazarett…) zu sehen. Sie wurde am 13. Mai 2000 in Gegenwart von amerikanischen und deutschen Veteranen eingeweiht und symbolisiert den Frieden und die Versöhnung über die Grenzen hinweg.
Besichtigung und Abendessen in der Abtei von Val-Dieu (Aubel).
Rückkehr nach Lüttich: Über das Alliierten-Denkmal in Cointe.
Les Territoires de la Mémoire: Diese Dauerausstellung zeigt den Weg der Deportierten in die Nazilager.

Die Besucher können hier Räume erkunden, in denen die dunkelsten Seiten unserer Geschichte behandelt werden.
  • Meldungen :
    • Diese Rundfahrt ist ein Beispiel und kann nach
      Ihren Wünschen angepasst werden.
      Bitte kontaktieren Sie uns jederzeit für ein Angebot,
      das den Anforderungen Ihrer Gruppe entspricht.
      Modulare Strecke
SCHLIESSEN
Pflichtfelder sind mit einem * Stern markiert
Meine Kontaktdaten
Meine Anfrage
Unterkunft
Wären Sie an den folgenden Aktivitäten interessiert?
:
Andere gewünschte Leistung
Sie können sich auch für eine unserer nachstehenden extra Dienstleistungen anmelden :
Bitte bestätigen Sie Ihre Anfrage :
Laut dem Gesetz Nr. 78-17 vom 6. Januar 1978 des Nationalen Ausschusses ‚Informatique et Libertés‘ (CNIL) über Informationstechnologie, Dateien und Freiheit (Artikel 36) kann der Inhaber des Zugangsrechts verlangen, dass Informationen über ihn korrigiert, ergänzt, präzisiert, aktualisiert oder gelöscht werden, wenn diese ungenau, unvollständig, irreführend, veraltet sind oder ihre Verwendung, Verbreitung oder Speicherung verboten sind. Bitte geben Sie im vorstehenden Formular an, wenn Sie dieses Recht ausüben wollen.
Diese Rundfahrt spricht mich an
Auf den Wegen der Erinnerung
Itinéraire
loading
- Abfahrt / Ankunft
- Sehenswürdigkeit
Circuit n° 1
  • Belgisch-Russischen Biers 14-18

1 - Avouerie d'Anthisnes

In dem in der uralten Burg der Ritter-Avoués d'Anthisnes untergebrachten Biermuseum „Musée de la Bière et du Peket“ finden Sie Antwort auf alle Fragen zur Geschichte des Ortes und diesem für uns typischen Gebräu. Die Besichtigung geht in den eine Gewölbedecke aufweisenden Kellern der Burg mit einer Verkostung des Belgisch-Russischen Biers zu Ende, das als Hommage an den belgischen Expeditionskorps des Ersten Weltkriegs geschaffen wurde, dessen Chef die Geschichte persönlich erzählt.
  • Baugnez 44

2 - Baugnez 44

Am 17. Dezember 1944, kurz vor der Ardennenoffensive, die nach Hitlers „Wacht am Rhein“ Gegenangriff anlief. Die Konflikte stehen vor der Tür. In diesem Museum wird die Geschichte des berühmt-berüchtigten Massakers in Baugnez erzählt, bei dem 84 amerikanische Gefangene bei ihrer Begegnung mit den Truppen von Oberstleutnant Peiper ums Leben kamen.
  • Remember Museum 39-45

3 - Remember Museum 39-45

In diesem faszinierenden, in einem ehemaligen Bauernhof untergebrachten Museum sind die Objekte zu sehen, welche von den 110 Soldaten der 1. amerikanischen Infanteriedivision zurückgelassen wurden, die sich auf dem Bauernhof von Herrn Schmetz Vater erholten sowie die Souvenirs, die von den Veteranen geschenkt wurden. Ein kleines Museum, dem sein Empfang, seine Originalität und seine Schlichtheit Größe verleihen.
  • Les Territoires de la Mémoire - Lüttich

4 - Les Territoires de la Mémoire

Diese Dauerausstellung zeigt den Weg der Deportierten in die Nazilager. Man merkt sehr schnell, dass es kein Entkommen gab. Die Besucher werden in Räume geführt, die eine der dunkelsten Kapitel unserer Geschichte zeigen: den Zweiten Weltkrieg, den Aufstieg des Nazismus, die Konzentrations- und Exterminationslager, die Zeugenaussagen und das Überleben nach der Gefangenschaft.
Das Angebot gilt fürGruppen mit mindestens 20 Personen
Vorteile
  • Fremdenführer (FR/EN/NL oder DE) während des gesamten Aufenthalts (optional)
  • Kostenlos für den Gruppenleiter und den Fahrer
Sie haben Lust, die Provinz einen oder mehrere Tage lang mit Ihrem Verein, Ihrer Freundesgruppe, Ihrer Schule zu bereisen? Unser Team ist ganz Ohr und steht Ihnen zu Diensten!
Treten Sie gleich mit uns in Verbindung, um ein den Bedürfnissen Ihrer Gruppe entsprechendes Angebot zu erhalten.
Wir haben ebenfalls Rundfahrten durch die belgische Provinz Luxemburg und sogar grenzüberschreitende Reisen im Angebot.